STROLL - Strukturrollieren von Zylinderlaufflächen

Bei diesem am 01.09.2019 gestarteten Projekt geht es um die Entwicklung eines Verfahrens und Werkzeugs zur prozesssicheren und definierten Herstellung von Mikro-Oberflächenstrukturen als Rückhaltedepots für den eingesetzten Schmierstoff, zur prozesssicheren und definierten Bearbeitung des kombinierten Glätt- und Strukturiervorgangs, die prozesssichere und definierte Erzeugung der Ziel-Oberflächenrauigkeit (Rz/Rt), die prozesssichere und definierte Erzeugung des Ziel-Materialanteils (Rmr) und die Verfestigung der Oberfläche.  Basis für das Glätt- und Strukturierungsverfahren ist das Randschichtwalzverfahren.

Ingenieurbüro Lehmann GmbH ist zusammen mit dem Fraunhofer IWU projektbeteiligt.  Das Projekt wird öffentlich gefördert durch das "ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand" geführt durch Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Mehr…

Im Rahmen des Projektes sollen die bestimmenden Rahmenbedingungen ermittelt werden, um eine optimale Oberflächenvorbearbeitung (Rauigkeit, Materialanteil) zu erzeugen, um die Anforderungen an Rückhaltevolumen pro Funktionsflächengröße zu erfüllen, eine gezielte Erhöhung/Senkung des Reibungskoeffizienten zu erzeugen, die Auswirkung auf Toleranzen und Geometrien der bearbeiteten Oberfläche/Bauteile zu ermitteln und die optimale Glattwalzkraft in Zusammenhang mit Strukturierkraft zu ermitteln.

Weniger…